Eine Gruppe Paraglider vor einem Bergpanorama

Gelegenheit für einen neuen Job

14. Juli 2018 von Albert Lackner

Die Chancen und Angebote sind so gut wie noch nie! Die Möglichkeiten zur beruflichen Verbesserung waren nie besser als heute. Lesen Sie warum ein anstehender Berufswechsel gerade jetzt sinnvoll ist.

Der Arbeitsmarkt hat sich während der letzten Jahre stark verändert und auf die aktuelle Situation eingestellt. Schon die Veränderung von einem Arbeitgebermarkt in einen Arbeitnehmermarkt hat die Chancen für Stellensuchende verbessert. Inzwischen sind die Chancen nochmal gestiegen, denn es gibt kaum noch Jobsucher. Man spricht nicht mehr von Stellensuchenden sondern von Veränderungswilligen. Diese müssen derzeit mit der Lupe gesucht werden. Die Konjunktur hat sich blendend entwickelt und die Anzahl der unbesetzten Positionen steigt nach wie vor, wodurch sich die Arbeitnehmer die neue Stelle geradezu aussuchen können.

Mittlerweile haben viele Arbeitgeber verstanden, dass nicht mehr sie es sind, sondern die Kandidaten, die Entscheidung für einen neuen Arbeitsvertrag treffen. Unternehmen bleibt nur der Weg sich attraktiver zu machen. Dies wird von Stellenanzeigen widergespiegelt, wo auf soziale Komponenten und gute Weiterbildungsmöglichkeiten hingewiesen wird. Natürlich wechselt man nicht alleine wegen eines verbesserten Gehalts, aber kein Unternehmen geht derzeit davon aus, dass eine neue Stelle ohne Gehaltsverbesserung angetreten wird.

Nachdem auch das nicht mehr zu reichen schein, werden seitens Arbeitgeber Köder ausgelegt, in dem die netten und kollegialen Arbeitsumgebungen, flache Strukturen, Entscheidungsfreiräume, Entfaltungsmöglichkeiten, Weiterbildung, Entwicklungschancen, Talentförderung und eine gute Work-/Life-Balance betont werden. Wie groß der Druck auf den Arbeitgebern ist, kann an bisher nicht dagewesenen, beeindruckenden Argumenten erkannt werden, mit denen Bewerber dazu bewegt werden, sich mit den Unternehmen zu befassen.
Wer jetzt eine neue berufliche Abwechslung sucht, weiterkommen, sich verbessern oder mehr verdienen möchte, hat außerordentlich gute Chancen. Die neue Ausrichtung und die wichtigen beruflichen Elemente sollten klar sein und sind wahrscheinlich schon längst im Kopf. Es folgen die Recherche passender Unternehmen und der Vergleich in Arbeitgeber-Bewertungsportalen. Bezeichnungen, wie „Bestes Unternehmen“ oder ähnlich, werden oft beeindruckend – wie Testergebnisse oder Auszeichnungen – präsentiert, sollten aber immer mit den Erfahrungen aktueller oder früherer Mitarbeiter abgeglichen werden.

Die Bewerbung erfolgt am besten über E-Mail und nicht mit Papierunterlagen. Bewerbungsportale mit vielen Fragen und Formularen sind Vergangenheit. Eine Bewerbung muss heute einfach und mit überschaubarem Zeitaufwand möglich sein, ähnlich wie mit einem Mobiletelefon wird mit wenigen Klicks das Ziel erreicht. Eine Bewerbungsliste mit Unternehmen, Ansprechpartner und Telefonnummern hilft bei der Erfolgskontrolle. Machen Sie weiter, wo Sie auf Interesse stoßen. Unternehmen, die nicht antworten, sind die Mühe nicht wert. Durch Nachfragen wird es nicht besser. Wer einen Bewerber nicht wertschätzt, wird dies bei einem späteren Mitarbeiter auch nicht tun.

Wenn Ihnen das alles zu viel erscheint oder wenn Sie Unsicherheiten haben, sprechen Sie mit Ihrem Personalberater. Er kann Sie in allen Details verstehen und wird Ihnen einen Job vorgeschlagen, der zu Ihnen passt oder er wird Sie beraten, welche Richtung Sie einschlagen sollten.
Natürlich gibt es viele und auch gute Argumente sich nicht zu verändern. Wenn Sie aber bereits ein- oder mehrmals an einen Wechsel gedacht haben, könnte jetzt die richtige Zeit sein diesen einzuleiten.