Bewerbungstipps

Auf dieser Seite haben wir Tipps für Bewerbungen zusammengetragen. Der Schwerpunkt liegt auf schriftlichen Bewerbungen und nicht in der Gesprächsführung. Alle Tipps haben sich aus der Praxis als sehr nützlich erwiesen. Aus den zahlreichen Bewerbergesprächen und Kandidatenvorstellungen sind die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

Eine Bewerbung ist immer eine außergewöhnliche Situation. Man plant sich in Ruhe zu verändern oder man muss sich eine neue Arbeitsstelle suchen. Die Voraussetzungen mögen unterschiedlich sein, aber das Ziel ist das gleiche: Eine neue Arbeitsumgebung wird angestrebt. Nun kommt jeder damit in eine ungewöhnliche, weil seltene, Situation. Man möchte sich bewerben, aber wie ist das anzustellen? Welche Inhalte gehören in eine Bewebung hinein? Wie stelle ich mich an besten dar?

Wir geben Ihnen einen kompakten Überblick, der die wesentlichen Punkte für eine Bewerbung in IT-Berufen enthält. Für Feinheiten oder Ergänzungen wird auf Zusatztexte hingewiesen.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen für Berufseinsteiger etwas anders aussehen, weil die beruflichen Erfahrungen fehlen, dafür aber persönliche Ausprägungen aufgelistet werden, die später weggelassen werden.

#1 Erste Überlegungen

Welche Position suchen Sie? Bei welchem Unternehmen möchten Sie arbeiten? Manche Bewerber wissen dies ganz konkret und sind damit schon einen Schritt weiter. Meist geht es im aller ersten Schritt darum zu überlegen, welche Position man anstrebt. Im nächsten Schritt werden alle weiteren wesentliche Punkte betrachtet: Welche Position? An welchem Ort (Umzug)? Gehalt? Zunächst gilt es, seine eigenen Ziele klar zu definieren. Danach folgt die Jobrecherche.

#2 Jobrecherche

Vielleicht haben Sie Ihre Traumposition in einer aktuellen Anzeige gesehen oder ein Bekannter hat einen Tipp gegeben. Dieser Idealfall ist selten und Sie werden möglicherweise um eine Recherche nicht herumkommen. Zu Glück gibt es das Internet! Suchen Sie in Jobbörsen nach Jobs oder in Suchmaschinen nach Untenehmen und in diesen nach den verfügbaren Jobs. Stellen Sie die Ergebnisse zusammen und notieren Sie Unternehmen, Jobbezeichnung, Jobnummer und Ansprechpartner. Sinnvoll kann es auch sein, einen Personalberater einzuschalten, der vielleicht schon das richtige Angebot für Sie hat. Damit ist eine erste Grundlage für die weitere Vorgehensweise erarbeitet worden und es kann mit der schriftlichen Bewerbung begonnen werden.

#3 Bewerbung verfassen

Eine Bewerbung enthält das Anschreiben, den Tabellarischen Lebenslauf und oft auch Zeugnisse. Daneben gibt es für bestimmte Berufsgruppen ergänzende Unterlagen wie Projektprofil, Skills-Profil und weitere. Stellen Sie die Unterlagen der Reihe nach zusammen.

Anstatt Ihre Unterlagen selbst zu überarbeiten können Sie bei Bedarf Ihre Bewerbungsunterlagen nach aktuellen Gesichtspunkten überarbeiten lassen. Im folgenden Teil zeigen wir Ihnen, wie Sie selbstständig die wichtigsten Teile Ihrer schriftlichen Bewerbung richtig aufbauen können.

Anschreiben verfassen

Das Anschreiben ist die Kontaktaufnahme und ein reiner Akt der Höflichkeit. Es sollte leicht lesbar sein und wenig Text enthalten. Sie, der Bewerber, spricht im Anschreiben eine konkrete Person auf eine bestimmte Position an. Darin sind bereits drei wichtige Elemente enthalten: Die beiden Gesprächspartner und die ausgewählte Position.
Das vierte wichtige Element, der Inhalt, enthält den Bezug oder Einleitung, in die Begründung und den textlichen Schluss. Bevor es zu theoretisch wird, sehen Sie sich verschiedene Dokumente an, die Sie als Muster verwenden können.

Eine Bewerbung in der das Anschreiben weder Ansprechpartner noch Position enthält, wird Initiativbewerbung genannt. Diese Variante wird häufig verwendet, doch bedeutet es sich einem Unternehmen als arbeitssuchend zur Kenntnis zu bringen. Man bewirbt sich auf keine konkrete Position und kennt auch keinen Ansprechpartner. Diese Form ist durchaus üblich, kann erfolgreich sein, ist aber von der Methodik die am wenigsten erfolgreiche Variante und sollte vermieden werden.

Tabellarischer Lebenslauf

Der Tabellarische Lebenslauf enthält alle wichtigen Informationen Ihres Werdeganges. Oft sind Informationen, die im Anschreiben vorgesehen waren, besser hier aufgehoben. Der Lebenslauf beginnt immer mit Ihren privaten Daten und auf jeden Fall einem Foto. Die Reihenfolge des nachfolgenden Werdeganges wird so gewählt, wie die Inhalte typischerweise gelesen werden.
Ein Beispiel: Auch wenn ein Bewerber einige Jahre Berufserfahrung hat, wird seine Ausbildung oft am Anfang beschrieben. Sie interessiert aber erst am Ende der Informationen, weshalb sie im Lebenslauf ziemlich am Schluss aufgeführt wird.Ja wo ist sie denn jetzt? An beiden Stellen? Da liest man nur "Man schreibt sie hierhin deshalb schreibt man sie dorthin."
Die Gliederung des Tabellarischen Lebenslaufes sollte daher folgende Hauptkapitel in der folgenden Reihenfolge enthalten:

Zum besseren Verständnis sind auf der Seite „Dokumente” einige Lebensläufe exemplarisch aufgeführt, die Sie aufrufen und nach Bedarf verändern können.

Zeugnisse

Zeugnisse sind umso wichtiger, je kürzer man im Berufsleben ist. Sie sollten grundsätzlich beigelegt werden. Zu den Zeugnissen gehören auch die immer wichtiger werdenden Zertifikate. Am besten werden alle Dokumente in einer einzigen Datei chronologisch zusammengestellt; das neuste an den Anfang. Dadurch bleiben auch viele Dokumente übersichtlich und handhabbar. Es entstehen zwar große Dateien, aber 3 und sogar 5 MB große Dateien sollten für niemanden ein Problem darstellen.

Um sicherzugehen können Sie anschließend Ihre Bewerbungsunterlagen von uns auf Professionalität prüfen lassen.

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und installieren Sie unsere App